Knochendichtemessung

 

Eine Anmeldung für diese Untersuchung ist erforderlich!

Wir informieren und beraten Sie gerne!

 

 

Ab sofort besteht die Möglichkeit für BVA-Versicherte ein Mal jährlich bei entsprechender Indikation (nicht bei reinen Vorsorgeuntersuchungen - siehe Indikationsliste) mit einer Zuweisung die Knochendichtemessung durchführen zu lassen!

 

Indikationen zur Knochendichtemessung

 

Das Honorar für die Knochendichtemessung beträgt für alle anderen Versicherten weiterhin 60€.

Bei Vorliegen einer entsprechenden Indikation und Zuweisung durch Ihren behandelnden Arzt, wird von Ihrer Krankenkasse ein Teil der Honorarnote übernommen (Selbstbehalt ca. 30-36€).

Außerdem besteht die Möglichkeit der Ganzkörperfettbestimmung.

Das ist eine reine Privatleistung, für die ein Honorar von € 65.- festgesetzt ist.

 

Osteoporose – die unterschätzte Volkskrankheit

Die Osteoporose (oder Knochenbruchkrankheit) ist die teuerste Erkrankung der postmenopausalen Frau und zählt zu den häufigsten Erkrankungen im Alter. Jede zweite Frau in Österreich wird im Laufe Ihres Lebens eine osteoporotische Fraktur erleiden und auch jeder vierte Mann ist von Osteoporose betroffen. Statistisch gesehen führt jeder Bruch zu einem um 20% höherem Knochenbruchrisiko in den nachfolgenden Jahren – jede osteoporotische Fraktur ist eine zu viel.

 

Knochendichtemessung wann?

 

Aufgrund der Häufigkeit von Osteoporose empfiehlt sich eine Erstuntersuchung ab dem 50. Lebensjahr. Bei Vorliegen von Risikofaktoren ist bereits eine frühere Untersuchung angebracht.

 

Was können Folgen einer Osteoporose sein?

 

Osteoporose führt dazu, dass die Knochen porös und weniger belastbar werden. Die Folge sind Knochenbrüche auch ohne schwere äußere Krafteinwirkungen wie zB. Stürze, Unfälle.

 

Durch Osteoporose bedingte Knochenbrüche treten insbesondere in folgenden Skelettabschnitten auf:

 

Wirbelsäule (sogenannter Fisch- und Kompressionswirbel)

Oberschenkelhalsfraktur

Handgelenk,

Unterarm

 

Vor allem Wirbeleinbrüche werden von den Betroffenen oft nicht erkannt, die Folgen sind aber starke Rückenschmerzen, Verringerung der Körpergröße und die sogenannte Rundrückenbildung.

Effizient vorbeugen durch Knochendichtemessung Osteoporose kann jeden Menschen betreffen – das muss aber nicht sein!

 

Die Knochendichtemessung mittels DEXA – Dual Energy X Ray Absorptiometry – ist die etablierte Methode um beginnende Osteoporose frühzeitig zu diagnostizieren und damit bereits den ersten Knochenbruch zu verhindern.

 

 

 Dr. Günter Podmenik, MBA LL.M.

Facharzt für Radiologie

8850 Murau    Gustav-Baltzer-Straße 11a    Tel.: 03532/2011   

Fax.: 03532/201120   

Mail.: office@radiologie-murau.at


Ordinationszeiten

Montag

12:30 - 17:30 Uhr

Dienstag 07:30 - 11:30 Uhr
Mittwoch

12:00 - 16:00 Uhr

Donnerstag

07:30 - 11:30 Uhr
Freitag 12:00 - 15:00 Uhr

 


Alle KASSEN und PRIVAT 

Bitte nehmen Sie den Überweisungsschein und die e-card mit!



Für Informationen bitte auf das Bild klicken
Für Informationen bitte auf das Bild klicken